Beliebte Posts

Mittwoch, 25. Juli 2012

Melitta steigert Umsatz

Melitta steigert Umsatz Minden. Die Melitta Gruppe blickt auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2011 zurück. Das Markengeschäft sorgte das zweite Jahr in Folge für ein Umsatzwachstum. Es belief sich auf acht Prozent (1.301 Millionen Euro auf 1.408 Millionen Euro). Dies berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die Finanzkrise habe die Geschäftsentwicklung nur unwesentlich beeinträchtigt, heißt es. Als Garant für Wachstum erwies sich einmal mehr das globale Geschäft mit Kaffee.

Auch Deals mit Filtertüten in Brasilien, Kaffeevollautomaten in Europa und das Gastronomiegeschäft mit professionellen Kaffeemaschinen waren wichtige, ertragreiche Faktoren für den gestiegenen Umsatz. Ebenso trug die erfolgreiche Entwicklung des Industriegeschäfts bei. Im Jahresdurchschnitt sank die Zahl der Beschäftigten um 181 Mitarbeiter auf nun 3.631. Man investierte im zurückliegenden Jahr 31 Millionen Euro in die Erneuerung von Fertigungsanlagen in Deutschland, den USA und Brasilien. Insbesondere die Markenprodukte stemmten viel: rund 80 Prozent des Konzernumsatzes ist ihnen zu verdanken.

Brasilien ist der zweitwichtigste Absatzmarkt für die Melitta Gruppe. Insgesamt herrschen im Ausblick für 2012 günstige Gesamtprognosen vor – sowohl in Europa als auch in Brasilien. Man beziffert das Wachstumspotential beim Umsatz im laufenden Jahr auf circa zwei Prozent. Unter dem Dach der Melitta Unternehmensgruppe werden Artikel für den Haushalt, Großverbraucher und die Gastronomie produziert.


View the original article here

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen