Beliebte Posts

Montag, 23. Juli 2012

Umfrage: Maenner legen weniger Wert auf gesunde Ernaehrung

Umfrage: Männer legen weniger Wert auf gesunde Ernährung München. Für rund ein Drittel der Männer spielt eine gesunde Ernährung höchstens eine untergeordnete Rolle. Für sie ist Gemüse schnippeln, Fleisch marinieren oder übermäßig lange am Herd stehen nur reine Zeitverschwendung. Das Ergebnis rechtfertigt für sie anscheinend nicht den Aufwand. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Apothekenmagazins „Diabetes Ratgeber“.

Sie wurde von GfK Marktforschung Nürnberg mit 1.956 Personen ab 14 Jahren, darunter 953 Männer und 1.003 Frauen, durchgeführt. Fast ein Drittel (32,7 Prozent) der männlichen Befragten bestätigte, dass langwierige Essenszubereitung für sie nichts sei. Es müsse lieber „schnell gehen“ und „satt machen“. Andere Faktoren seien nicht wichtig.

Bei den Frauen sehen die Umfrageergebnisse schon anders aus. Hier berichtet nur jede Sechste (15,9 Prozent) davon, einfach nur so rasch wie möglich satt zu werden. Auch hier wird wie bei der männlichen Gruppe kein Wert auf ausgewogene Ernährung gelegt. 28,9 Prozent aller Befragten rechtfertigen die Essgewohnheiten mit fehlender Zeit für gesunde Ernährung. Auch hier sind es wieder die Männer, die es eiliger haben (34,6 Prozent beziehungsweise 23,6 Prozent).

Das starke Geschlecht gibt eher zu, dass sie sich „weniger“ (Männer: 35,2 Prozent; Frauen: 15,2 Prozent) oder sogar „gar nicht“ (Männer: 8,9 Prozent: Frauen: 2,3 Prozent) um gesunde Ernährung sorgen.


View the original article here

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen