Beliebte Posts

Samstag, 11. August 2012

Mit Rooibos-Tee kochen

Mit Rooibos-Tee kochen Baden-Baden. Es ist der neueste Trend in den Küchen der Republik: mit Tee kochen. Mittlerweile findet ein reger Austausch von Rezepten in Foren im Netz statt. Viele Verbraucher lernen es zu schätzen, mit Tee zu kochen und somit ihre Rezepte zu verfeinern. Insbesondere Rooibos weise viele Facetten in der Küche auf, heißt es in einer Pressemitteilung des Rooibos Servicebüro Deutschland.

Das Heißgetränk aus Südafrika kommt zum Beispiel als Basis für Fleischmarinaden zum Einsatz. Seine Inhaltsstoffe machen Fleisch nämlich nur dezent und behutsam mürbe. Aber auch bei Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichten und Desserts findet der Tee Anwendung. Oft können traditionelle und bewährte Rezepte mit Rooibos-Tee noch einen neuen und aufregenden Schliff erhalten. In Südafrika gilt der Tee als Nationalgetränk: Carmen Niehaus, Food-Autorin aus Kapstadt, verwendet regelmäßig Rooibos in ihren Gerichten. Sie benutzt ihn sowohl fürs Kochen als auch fürs Backen.

Dank seiner Karamell- und Vanillenoten schmeckt Rooibos süß. Bei Marinaden sorgt er für zartes und aromatisches Fleisch und Geflügel. In Südafrika dient der Tee auch gerne zum Ablöschen der Speisen. Ein intensiveres Aroma ist die Folge. Basis all dieser Rezepturen ist immer ein selbstaufgebrühtes Konzentrat. Man gewinnt es zumeist aus mehreren Beuteln Rooibos-Tee. Auch für die heißen Tage eignet sich der Tee. Einfach Früchte, Fruchtsäfte, Kräuter und natürlich Eiswürfel dazu und man hat einen erfrischenden Eistee.


View the original article here

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen