Beliebte Posts

Donnerstag, 6. September 2012

Apetito verwendet neue Rezepte

Rheine. Der Nahrungsmittelhersteller apetito kocht zukünftig nach neuen Rezepten. „Geschmack pur“ sei das Motto, berichtet der Verpflegungsspezialist in einer Pressemitteilung. Handwerkliche Kochkunst und natürliche Zutaten sollen zur Anwendung kommen. „Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten“: diesen Gedanken aus der Feder Goethes will man in die moderne Zeit transferieren.

„Wir haben in den letzten Monaten mit großer Leidenschaft daran gearbeitet, dass unser Gedanke ‚Essen soll begeistern’ in den Kundeneinrichtungen und bei den Konsumenten täglich neu Realität wird“, sagt apetito Vorstand Guido Hildebrandt auf der diesjährigen Pressekonferenz in Düsseldorf. „Wir haben unser Rezeptbuch gründlich überarbeitet.“ Man will die Messlatte mit den neuen Rezepten abermals höher legen. Es sei richtig und notwendig, die Sortimente sowie die Menüqualität immer wieder auf den Prüfstand zu stellen, heißt es seitens des Vorstands.

„Denn Wünsche und Erwartungen ändern sich – bei uns und auch bei unseren Kunden. Das möchten wir berücksichtigen.“ Bei apetito hat man das komplette Sortiment für die Gemeinschafts- und Individualverpflegung neu ausgerichtet. Dabei geht es um circa 1.500 Menüs und Menükomponenten. Kulinarische Akzente will man mit Gewürzen und Kräutern sowie traditionell zubereiteten Gemüse- und Fleischfonds setzen.

„Wir besinnen uns noch stärker auf den Einsatz natürlicher Zutaten, auf unsere meisterliche Kochkunst und auf kreative Rezepturen. Und damit eröffnen wir unseren Kunden noch besser als bisher die Möglichkeit, sich individuell und variantenreich zu ernähren. Wir wollen sie den natürlichen Geschmacksreichtum von apetito erleben lassen“, so Hildebrandt.

Das gesamte Menüsortiment komme jedoch ohne Geschmacksverstärker, Hefeextrakte und Würzen, Farbstoffe sowie künstliche und naturidentische Aromen aus.


View the original article here

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen