Beliebte Posts

Mittwoch, 5. September 2012

Journal Frankfurt praemiert Kempinski-Hotels

Frankfurt am Main. Die beiden Fünf-Sterne-Superior-Hotels Villa Rothschild Kempinski und Falkenstein Grand Kempinski sind vom Journal Frankfurt als Top-Locations geehrt worden. In der Kategorie „edle Locations“ in Frankfurt am Main und der Rhein-Main-Region belegten die Häuser Platz eins und drei. Dies berichtet Falkenstein Grand Kempinski in einer Pressemitteilung.

Das Journal Frankfurt publiziert jährlich den Guide „Feste & Events feiern“. Der Ratgeber führt Locations für Feierlichkeiten im Rhein-Main-Gebiet an. Die Königsteiner Luxushotels konnten sich auch in diesem Jahr wieder ganz vorne im Ranking beweisen. Die Villa Rothschild Kempinski sicherte sich den Platz an der Sonne, das nahe Schwesterhotel Falkenstein Grand Kempinski schaffte es mit Platz drei auf das Treppchen. Zwischen dem Gewinner und dem Dritten liegen nur 500 Meter Luftlinie.

Sowohl das Falkenstein Grand Kempinski als auch die Villa Rothschild Kempinski sind in einem Privatpark beheimatet und verfügen über denkmalgeschützte Bauten. Die Villa Rothschild Kempinski ist das kleinste Hotel der Marke überhaupt. Der Jugendstilbau beherbergt Hessens einziges Restaurant, das zwei Michelin-Sterne aufweist. Die Fertigkeiten des Küchenteams kommen auch bei Feierlichkeiten in den Salons oder auf der Terrasse zum Einsatz. Das Falkenstein Grand Kempinski wurde 1909 durch Kaiser Wilhelm II. erbaut. Der Gault Millau bewertet die Küche des Hauses mit 15 Punkten.


View the original article here

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen